Ihre Vorteile, MyStipendium – Stipendium für Durchschnittliche
Ihre Vorteile

MyStipendium – Stipendium für Durchschnittliche

MyStipendium – Stipendium für Durchschnittliche

ESL - MyStipendium – Stipendium für Durchschnittliche

Das „Stipendium für Durchschnittliche“ im Überblick

Es geht im Leben nicht immer nur um Noten und Erfolg. Man kann auch ruhig einfach mal nur durchschnittlich sein. Und tatsächlich gehören viele Schüler und Studenten zum Durchschnitt. Und trotzdem wissen wir, dass du in vielerlei Hinsicht ganz aussergewöhnlich bist. Da ist es doch egal, wenn deine Noten nicht die besten sind. Das Stipendium für Durchschnittliche richtet sich an all jene Schüler und Studenten aus der Schweiz, die weder besonders gut noch besonders schlecht sind. Durchschnittlich eben.
  • Deine Freizeit ist dir wichtiger als deine Noten?
  • Du gehörst zu den Top 50% deiner Klasse?
  • Du hast nie darüber nachgedacht, dass du zu einer Art Elite gehören solltest?
  • In der Liste deiner Ambitionen stehen gute Noten oder eine gut-bezahlte Karriere ganz weit unten an?
Wir suchen nach Schweizer Schülern und Studenten, denen es nicht wichtig ist Teil der Elite zu sein, sondern die glücklich damit sind, ganz normal zu sein. Wenn auch du dich zu dieser Gruppe zählst, dann bewirb dich jetzt.

Alle Stipendien für Durchschnittliche

Die folgenden drei Stipendien für durchschnittliche Schüler und Studenten werden angeboten: Ein vollfinanzierter Sprachkurs in den USA; ein vollfinanzierter Sprachkurs in Europa sowie ein Gutschein für eine Sprachreise weltweit im Wert von CHF 500. Die Stipendien haben einen Gesamtwert von über CHF 6'500.

In den USA kannst du dein Englisch auffrischen und dabei aus 7 Reisezielen wählen. Ob New York, San Francisco, Miami oder doch lieber San Diego ist dabei komplett dir überlassen. In England kannst du aus 4 Städten wählen. Zieht es dich lieber an den Strand von Brighton, ins idyllische Oxford oder doch eher ins pulsierenden London.


1. Platz: USA-Stipendium - 2 Wochen Sprachkurs im Gesamtwert von CHF 3'200.–
  • Reiseziel frei wählbar (Miami, New York, Boston, San Francisco, Los Angeles, San Diego, Washington)
  • Zeitpunkt des Sprachkurses über das ganze Jahr frei wählbar*
  • 2-wöchiger Sprachkurs inklusive Kurszertifikat (Level wählbar Anfänger bis sehr Fortgeschrittene)
  • Unterkunft in Gastfamilie (Einzelzimmer, Halbpension) oder in einer Residenz (Doppelzimmer, ohne Mahlzeiten)
  • Hin- und Rückflug inbegriffen
  • Zusätzlich: Taschengeld in Höhe von USD 500 
2. Platz: England-Stipendium - 2 Wochen Sprachkurs im Gesamtwert von CHF 2'600.–
  • Reiseziel frei wählbar (Brighton, London, Oxford, Manchester)
  • Zeitpunkt des Sprachkurses über das ganze Jahr frei wählbar*
  • 2-wöchiger Kurs inklusive Kurszertifikat (Level wählbar Anfänger bis sehr Fortgeschrittene)
  • Unterkunft in Gastfamilie (Einzelzimmer, Halbpension) oder in einer Residenz (Doppelzimmer, ohne Mahlzeiten)
  • Hin- und Rückflug inklusive
  • Zusätzlich: Taschengeld in Höhe von USD 300
3. Platz: CHF 500 Gutschein für Sprachaufenthalte weltweit (2 Jahre gültig)

*die Buchung deiner Reise muss bis spätestens am 31.12.2018 abgeschlossen sein, der Aufenthalt kann auch im Jahr 2019 erfolgen. Destinationen sind je nach Verfügbarkeit auswählbar. Alle drei Preise sind übertragbar, können jedoch nicht bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 

Bewerbung für das „Stipendium für Durchschnittliche“

Voraussetzungen zum Erhalt des Stipendiums
Bewerben können sich Schüler und Studenten aus der Schweiz. Dein Studiengang, Noten oder Fachsemester spielen für die Vergabe der Stipendien keine Rolle.
 
Bewerbungsmaterial
Du kannst entweder ein kurzes Video drehen ODER einen kurzen Text verfassen. Du kannst das Video/ den Text auf Deutsch, Italienisch oder Französisch verfassen. Ziel des Videos oder des Textes ist es, dich besser kennenzulernen. Erzähle uns deshalb etwas zu deiner Person und erkläre uns, was dich durchschnittlich macht. Das Video kannst du auf jeder gängigen Plattform (Youtube, Vimeo etc.) hochladen. Der Titel des Videos sollte das Wort „ESL“ enthalten. Es ist nicht nötig, das Video professionell zu bearbeiten oder zu schneiden – es kommt uns vor allem darauf an, dass du authentisch wirkst und uns überzeugst, dass du anders bist. Dein Video sollte nicht länger als 1 Minute sein. Der Text darf maximal 1’000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) umfassen.
 
Auswahlverfahren
So läuft das Auswahlverfahren ab:
  • Bis zum 22.11.2017 kannst du deine Bewerbung online einreichen.
  • Unsere Jury wählt unter allen Bewerbern bis zum 03.12.2017 fünf Finalisten aus.
  • In einer öffentlichen Abstimmung wird unter den Finalisten vom 04.12.2017 bis zum 18.12.2017 ein Gewinner gekürt.
Erforderliche Bewerbungsunterlagen
  • Bewerbungsbogen: Fülle den Bewerbungsbogen zu deiner Person vollständig aus.
  • Video oder Text: Drehe ein kurzes Video ODER verfasse einen kurzen Text, in dem du dich vorstellst und uns erklärst, was dich durchschnittlich macht.
  • Dein Video kannst du auf jedem Videoportal (z. B. Youtube, Vimeo) hochladen. Der Link zum Video muss im Bewerbungsbogen angegeben werden und direkt kopierbar sein.
  • Schicke uns den unterschriebenen Bewerbungsbogen an average@european-funding-guide.eu
  • Der Anhang darf maximal 2 MB groß sein.

Informationstage

ESL – Sprachaufenthalte ist in Ihrer Nähe! Treffen Sie uns anlässlich einer persönlichen Beratung einfach und bequem in Ihrer Region ausserhalb unserer üblichen Standorte unserer Büros!

5 GRÜNDE ZUR WAHL VON ESL – SPRACHAUFENTHALTE

  1. Star Agency Europe
  2. ESL ZUM BESTEN EUROPÄISCHEN SPRACHAUFENTHALTVERANSTALTER GEWÄHLT

    Zum fünften Mal hat ESL – Sprachaufenthalte bei den ST Awards 2016 den Titel als bester Sprachaufenthaltveranstalter Europas erhalten.

  3. BESTPREISGARANTIE

    Wir erstatten Ihnen den Preisunterschied zurück, wenn Sie für denselben Kurs, dieselbe Schule und dieselben Rahmenbedingungen bei einem anderen Sprachaufenthaltveranstalter in der Schweiz einen besseren Preis erhalten.

  4. KOSTENLOSER UND PERSÖNLICHER SERVICE

    Wir bieten Ihnen eine persönliche und vollkommen kostenlose Betreuung für jeden Schritt Ihres Sprachaufenthalts. 

  5. KUNDENZUFRIEDENHEIT

    2017 haben 96% unserer Studenten ESL – Sprachaufenthalte Ihren Angehörigen weiterempfohlen.

  6. ZERTIFIZIERTE QUALITÄT

    ESL – Sprachaufenthalte ist von Kontrollinstitutionen in den Bereichen Tourismus und Ausbildung akkreditiert.

KOSTENLOSE ONLINE SPRACHTESTS

Bewerten Sie Ihre Sprachstufe in wenigen Minuten Online

REISEBERICHTE

Sara Mateos Arévalo

Ich heisse Sara und habe einen Sprachkurs in Lyon besucht, um mein Französisch zu verbessern. Ich hatte bereits in Barcelona wieder angefangen, Französischunterricht zu nehmen und fand es eine gute Idee, das Ganze etwas zu beschleunigen. Ich war mir erst nicht ganz sicher, wohin ich gehen sollte, habe mich dann aber schliesslich für Lyon entschieden, da es dort alles gibt, die Stadt jedoch nicht ganz so gross ist wie Paris. Und als Beraterin für Sprachaufenthalte wusste ich, dass die Sprachschule Alpadia eine gute und qualitativ hochwertige Wahl ist.

Nachdem ich nun dort war, kann ich sagen, dass Lyon wirklich das perfekte Ziel ist, um voll und ganz in die Sprache einzutauchen. Als Stadt bietet Lyon einfach alles, was das Herz begehrt: Geschäfte, gutes öffentliches Verkehrsnetz, Restaurants, Bars, Tourismus, Parks etc. Und dann noch all die Veranstaltungen, die französische Küche und das Kulturangebot! Ausserdem ist Lyon eine Stadt, in der viele französische Muttersprachler leben: Man lernt also neben der Sprache auch viel über die Menschen und das Land.

Als ich bei der Gastfamilie ankam, fiel es mir zunächst schwer, Französisch zu sprechen, obwohl ich Sylvie (meine Gastmutter) sehr gut verstand. Wenn ich morgens aufstand, war sie bereits bei der Arbeit, aber das war schon okay, denn ich habe es genossen, ganz in Ruhe zu frühstücken. Nach den Aktivitäten am Nachmittag ging ich dann nach Hause, wo Sylvie bereits das Abendessen vorbereitete. Ich sass dann in der Küche, während sie mir französische Rezepte beibrachte. Wir haben jeden Abend etwas anderes gekocht, und sie hat mir sogar gezeigt, wie man französische Crêpes macht! Ich schlief im Zimmer ihrer Tochter, die gerade beim Studium in Toulouse war. Wir schreiben uns bis heute!

Nun zur Schule: Am ersten Tag sollte ich eine halbe Stunde früher da sein, da man den neuen Studenten etwas über die Schule, die Stadt etc. erzählen und uns die Gelegenheit geben wollte, uns kurz vorzustellen. Wir hatten täglich 4,5 Stunden Schule, doch die Zeit verging wie im Fluge, da der Unterricht sehr dynamisch gestaltet und auf zwei Lehrer verteilt war. Der Lehrer, der vormittags unterrichtete, hat den Unterricht sehr interessant gestaltet und uns dabei geholfen, unsere sprachlichen Schwächen zu überwinden. Der Lehrer, der den Nachmittagsunterricht übernahm, gab uns dagegen immer ein spezielles Thema, über das wir dann diskutierten, während er uns mit sehr hilfreichen Vokabeln dazu versorgte.

Wir waren nur zu sechst im Kurs, eine perfekte Grösse, um schnelle Fortschritte zu machen. An der Schule herrschte eine tolle Atmosphäre – mit vielen Studenten, die offen dafür waren, neue Leute kennenzulernen und nach dem Unterricht gemeinsam etwas zu unternehmen. Der Nationalitätenmix war super, spanischsprachige Studenten gab es nur wenige. An der ganzen Schule waren nur zwei spanische und zwei mexikanische Studenten, wir waren allerdings nicht im gleichen Kurs. Der Grossteil der Studenten kam aus der Schweiz (aus unterschiedlichen Regionen) und vom Alter her war wirklich alles dabei (18-22, 25-28 und 40+).

Jeden Nachmittag organisierte die Sprachschule die unterschiedlichsten Aktivitäten (Filme, Besichtigungen in und um Lyon, Weinverkostung etc.). Am Anfang der Woche konnte man am Infobrett erfahren, welche Aktivitäten jeweils auf dem Programm standen. Man musste sich nur eintragen und dann zur angegebenen Uhrzeit am Treffpunkt erscheinen (auch wenn wir fast immer alle direkt von der Schule zusammen dorthin gingen). Am besten hat mir die Weinverkostung gefallen. Wir haben einen traditionellen Weinkeller besucht und durften dort verschiedene Weine und Käsesorten probieren. Das war für mich ein typisch französisches Erlebnis!

Die Entscheidung, einen Intensivkurs zu buchen und bei einer Gastfamilie zu wohnen, war perfekt für mich! Ich habe wirklich eine Menge gelernt und am Ende meines Aufenthalts gemerkt, dass ich schon viel flüssiger Französisch sprechen konnte. Ich hatte eine tolle Zeit und wäre gerne noch eine Woche länger geblieben.

Weiterlesen
Victoria Eugenia Gómez Álvarez

Die Lehrer bekommen die höchste Punktzahl von mir! Sie alle waren wirklich sehr nett und freundlich. Sie kannten bereits nach einer Unterrichtsstunde alle unsere Namen und haben sich sehr um eine persönliche Beziehung zu uns bemüht. Sie haben uns auch bei alltäglichen Dingen geholfen. Ich kann also nur Gutes über meine Lehrer berichten.

Der Unterricht war interessant, unterhaltsam und vor allem sehr intensiv! Wir haben eine ganze Menge an Stoff durchgenommen – wenn ich das mit meiner Erfahrung an einer spanischen Sprachschule vergleiche, kann ich nur sagen „Hut ab“, denn ich habe in 3 Wochen wahrscheinlich genauso viel gelernt wie bei einem einjährigen Intensivkurs in Spanien! Unter anderem lag das auch daran, dass wir hier das, was wir im Unterricht gelernt haben, bei den unterschiedlichsten Aktivitäten gleich in der Praxis einsetzen konnten. So kann man sein frisch erworbenes Wissen perfekt festigen!

In der Schule ging es sehr dynamisch zu. Jeden Tag wurden Aktivitäten und Ausflüge organisiert, bei denen man nicht nur seine Französischkenntnisse anwenden, sondern auch die Region und ihre Traditionen besser kennenlernen und Bekanntschaft mit anderen Studenten aus der ganzen Welt – England, Japan, Neuseeland, Kanada etc. – schliessen konnte. Uns hat es so gut gefallen, dass wir unseren Aufenthalt um eine Woche verlängert haben!

Montpellier ist eine junge Stadt und kulturell sehr attraktiv! Wie der Rest der Region hat auch Montpellier eine Vielzahl an historischen Sehenswürdigkeiten zu bieten. Für Geschichts-Fans ist dies einfach der perfekte Ort! Auch Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten: Der Strand und die Berge sind jeweils nur einen Steinwurf entfernt. Die einzigen Wermutstropfen: Die Parkgebühren hier sind sehr teuer und auf der Strasse parken ist einfach unmöglich. Also besser nicht mit dem eigenen Auto kommen! Auch die Restaurants im Stadtzentrum sind ziemlich teuer, und im August ist es hier sehr heiss.

Die Kommunikation mit ESL war grossartig. Sie haben alle unsere Fragen beantwortet, uns gute Tipps gegeben und sich immer bei uns gemeldet, wenn wir darum gebeten haben, bis wir uns schliesslich für ein Reiseziel entschlossen hatten.

Kein Zweifel: Ich würde alles nochmal genauso machen.

Weiterlesen
Beatriz Salcedo Gorostieta

Natürlich ist Edinburgh eine spektakuläre Stadt, die viel zu bieten hat. Mein Aufenthalt hier und meine Erfahrung an der Schule waren allerdings allein für sich schon etwas ganz Besonderes! Die Unterrichtsatmosphäre und die Schule insgesamt waren einfach grossartig. Ich werde den Unterricht von Susan vermissen – von ihr haben wir viel gelernt!

Weiterlesen

DIE ESL – SPRACHAUFENTHALTE COMMUNITY

Entdecken Sie auf unseren Blogs, unseren Seiten im sozialen Netzwerk und unseren verschiedenen Online Plattformen die Reiseberichte, Tipps und Anekdoten von Studenten, die mit uns einen Sprachaufenthalt gemacht haben,

VIDEOS