Bewertungen – ILSC Education Group

Kazuki Nishida
Kazuki Nishida
 ILSC, New Delhi
Dauer: 11 Wochen

Ich hatte drei Gründe, ILSC zu wählen: ich wollte Vielfalt erfahren, die indische Kultur kennenlernen und Etwas für arme Menschen tun. Zu Anfang hatte ich einige Mühe mit Hören und Sprechen, doch heute spreche ich besser und verstehe, was die Inder erzählen. Meine Englischkenntnisse haben sich verbessert. ILSC ist die beste Plattform zum Kommunizieren in Englisch. Darum habe ich viel gelernt und die Klassenkameraden waren wunderbar. Ich liebte die Konversationskurse, denn sie gaben die Gelegenheit, so oft wie möglich Englisch zu sprechen. Anlässlich der von ILSC organisierten Aktivitäten spielte ich mit anderen Studenten Fussball in einem Park. Dadurch habe ich viele Freunde gewonnen.

Ich wohnte alleine in einer Wohnung in der Nähe von ILSC und habe damit die Erfahrung gemacht, wie man mit Nachbarn in Kontakt kommen kann. Ich hatte keinen Lieblingslehrer, sie waren alle lustig und freundlich. Wenn ich etwas nicht verstand erklärten sie es mir ausführlich. Eines Tages ging ich durch eine Strasse und sah Inder, die so etwas wie einen Schrein trugen. Sie schleppten Wasser aus dem Ganges nach Delhi. Das sind gut 300 km! Ich respektiere die Inder, weil sie ihre Traditionen aufrechterhalten. Bevor ich bei ILSC studierte hatte ich keine ausländischen Freunde. Ich sprach mit mehreren Freunden und erfuhr, wie man anders denken und in anderen Kulturen leben kann. Bei ILSC ist es leicht, neue Freunde zu gewinnen, denn die Klassen sind klein. Ich war sehr begeistert. Danke!

Alles lesen
Mandy Inserra
Mandy Inserra
ILSC, New Delhi
Dauer: 6 Wochen

Der erste Eindruck ist nicht immer der Richtige. Als ich in New Delhi ankam war ich wir ein Fisch ... ohne Wasser. Diese Stadt ist destabilisierend, aber im positiven Sinn! Nach und nach entdeckt man neue Traditionen, wunderschöne Orte und ich war besonders beeindruckt von den sehr liebenswürdigen Indern. Manchmal sind die Strassen voll von Menschen und dies macht mir normalerweise Angst. Jetzt hingegen liebe ich es, herumzugehen und jederzeit von den Indern und deren Kultur überrascht zu werden.

Alles lesen
Nicola Borgo
Nicola Borgo
ILSC, Neu-Delhi
Kursdauer: 16 Wochen

Das ist meine achte Woche in Neu-Delhi. Mein ursprüngliches Projekt war nicht unbedingt Indien, sondern viel trendigere Reiseziele wie die Vereinigten Staaten oder Australien. Doch dann kam ganz überraschend die Möglichkeit, während einigen Monaten in Neu-Delhi bei der ILSC Schule Englisch zu lernen. Das schien mir sofort die beste Alternative, weil Indien eine aufstrebende Wirtschaftsmacht ist und ich als Student der Wirtschaftswissenschaften daher ein besonderes Interesse an dem „kleinen Plus“ hatte. Und da bin ich nun, und nach zwei Monaten kann ich sagen, dass ich mit der getroffenen Entscheidung total zufrieden bin. Die Schule garantiert einen gleichwertigen Standard wie jene, die sie an anderen Orten anbietet. Das Hauptgewicht wird eher auf die Kommunikation als auf die akademischen Aspekte gelegt, auch wenn es hier möglich ist, unter den verschiedenen optionalen Kursen auszuwählen (Business English, Vorbereitung auf IELTS...) Dann gibt es hier die indische Realität, die dem Aufenthalt einen gewissen „Mehrwert“ verleiht. Denn hier in New Delhi eine gewisse Zeit seines Lebens zu verbringen bedeutet, einer sehr unterschiedlichen Realität zu begegnen, verschieden von jener in Europa, an die wir uns gewohnt sind. Daher ist der Aufenthalt hier sehr stimulierend. Wenn Sie auch das Bedürfnis haben, Englisch zu lernen und dabei gleichzeitig eine „bedeutende“ Erfahrung zu machen, die sich von den klassischen Sprachaufenthalten unterscheidet, dann ist New Delhi die richtige Wahl. Auch zu erwähnen ist die Möglichkeit, an einem von der Schule angebotenen Programm teilzunehmen, das „English On The Road“ heisst und die Studenten für ein paar Tage zur Entdeckung indischer Glanzstücke zum Beispiel ins Radjasthan oder in den Himalaya führt.

Alles lesen
Zarina Mirzoeva
Zarina Mirzoeva
ILSC Neu-Delhi
Dauer: 8 Wochen

Ich habe übers Internet gebucht und machte mir deshalb am Anfang etwas Sorgen, wie die Schule und die Unterkunft echt sein würden. Ich war ja nicht wirklich mit Menschen in Kontakt. Aber die Schule machte vom ersten Augenblick an einen sehr guten Eindruck auf mich und mir gefiel alles sofort sehr gut.

Von den Unterrichtsmethoden der Schule war ich auch sehr beeindruckt. Die Lehrkräfte waren sehr professionell und kümmerten sich um jeden einzelnen Studierenden in der Klasse. Sie sorgten für das Wohlergehen von allen und versuchten das, was wir nicht verstanden, immer sofort zu erklären. Ich fand die Hausaufgaben, die wir von ihnen erhielten, alle sehr hilfreich. Die Schule war sehr schön und sauber und die Lehrkräfte waren sehr hilfsbereit und freundlich. Ich lernte viel im Unterricht und gewann vor allem Selbstvertrauen bei der Anwendung meiner Englischkenntnisse.

Vor diesem Sprachaufenthalt hatte ich Schwierigkeiten, mein Englisch zu gebrauchen. Ein besonderes Highlight für mich war, Studierende aus verschiedenen Ländern kennen zu lernen. Ich fand es grossartig, mit Studierenden aus verschiedenen Ländern zusammen leben zu können. So konnten wir auch nach den Kursen noch Englisch sprechen. Die Aktivitäten, Ausflüge und Filmvorführungen ausserhalb der Schule gefielen mir auch alle. Ich empfehle diese Schule allen meinen Freunden weiter, die einen Aufenthalt im Ausland absolvieren möchten.

Alles lesen