esl course plus manga hero

Japanisch PLUS Manga

Verbinde deinen Japanischkurs mit Manga-Kunst

Japanisch PLUS Manga-Kurs

Das Manga (漫画) – die japanische Version der Comics – fasziniert die Japaner*innen jeden Alters. Die Comicstrips für Jungen und Mädchen sollen bei den Leser*innen positive Tugenden wie Mut, Ausdauer, Selbstaufopferung und Freundschaft aufbauen. Die Themen reichen von Berichten über Held*innen mit versteckten Talenten über Musik und Mode bis zu Sport und werden oft mit Liebesgeschichten untermalt. Mangas für Erwachsene, vom einfachsten bis zum gewagtesten, behandeln eine Vielzahl Themen wie Science-Fiction, Kämpfe, Sport, Sex oder Suche nach dem idealen Partner. Die Geschichten sind geprägt von komischem oder dramatischem Realismus und drehen sich um komplexe Intrigen.

Die ursprüngliche Inspiration der Mangas kommt aus der japanischen Mythologie. Deren mythische Held*innen werden angepasst, verändert, bis zur Karikatur neu erfunden und erhalten damit den Status einer Kultfigur. Die ersten japanischen Comics stammen aus dem Mittelalter und stellen auf Papierrollen gezeichnete pittoreske Szenen dar. Eine wichtige Entwicklung findet nach dem Zweiten Weltkrieg statt, als die Bewohner*innen des durch seine militärische Niederlage ruinierten Landes auf der Suche nach kostengünstigen Vergnügungen waren. Über die Grenzen Japans hinaus hat sich Manga zu einem globalen kulturellen Phänomen entwickelt, zu einer Art Kult, die von einer universellen Gemeinschaft zelebriert wird, welche zum Sturm auf dieses so besondere Universum von stilisierten Figuren angesetzt hat.

In Europa erobern die Mangas die Bildschirme erst zu Ende der 70er-Jahre. Goldorak und Albator machen den Weg frei für die japanischen Comics, die anschliessend rasch ein breites Publikum erobern. Während in Europa die Manga-Figuren in audiovisueller Form vorherrschen, benützen die Japaner*innen noch immer in grossem Ausmass die ursprüngliche, gedruckte Form. Wenn man in Tokio die U-Bahn zu Stosszeiten nimmt, sieht man ein breites Publikum aller Altersklassen begeistert in Mangas blättern!

Kurzinfo

Kursdauer:
12 Wochen
Mindestalter:
16
Einstiegsstufe:
Anfänger – Fortgeschrittene

Japanischkurs PLUS Manga

ESL course plus manga 1

Die Manga-Kurse finden in Mangajuku statt, einer renommierten Schule, die nur 5 Gehminuten von unserer Partnerschule Kudan Institute in Tokio entfernt liegt. Mangajuku liegt in Jimbocho, dem bekannten Literaturviertel von Tokio, und beherbergt mehrere prestigeträchtige Verlage und Buchhandlungen, von denen einige mit Mangajuku zusammenarbeiten, um die Manga-Kunst zu fördern. Mangajuku zählt zu den prestigeträchtigsten Manga-Schulen Japans und bietet neben fundiertem Know-how aus diesem Gebiet eine Bibliothek mit Tausenden von Büchern.
Die Kurse werden auf Japanisch (im Bedarfsfall auch auf Englisch) abgehalten und benötigen keine besondere Vorbereitung. Ob versierte*r Zeichner*in oder blutige*r Anfänger*in – es werden alle Stufen miteinbezogen. Somit können die Studierenden ihre Kompetenzen nach ihrem eigenen Rhythmus entwickeln.
Der komplette Manga Kurs – vom Verfassen des Szenarios bis zur Kulisse der Geschichte, von der analogen zur digitalen Technik – wird von professionellen und selbst auf die Kreation von Manga spezialisierten Lehrkräften vermittelt.

Als im Programm inbegriffenen Ausflug veranstaltet das Zentrum Mangajuku einen Besuch in Akihabara, dem Mekka der Mangas und Comics, aber auch Paradies für Freaks, gelobtes Land der Otakus und Videogame-Hochburg.

Der Kurs endet mit der Präsentation einer Abschlussarbeit vor einer Jury und dem Erhalt eines Zertifikats. Die Student*innen erhalten zur Erinnerung an ihre Kurse in Mangajuku ausserdem ein Manga Zeichenbuch.
 

Kursdauer: 12 Wochen

Sprachstufen: Anfänger*innen bis Fortgeschrittene

Mindestalter: 16 Jahre

Konversationslektionen: 20/Woche, morgens

Manga Lektionen: 1–2/Woche (120 Minuten pro Lektion)

Themen & Workshops:

  • Manga zeichnen
  • Eine Kulisse zeichnen
  • Die verschiedenen Gesichter (Techniken der Gefühlsausdrücke)
  • Design der Figuren unter Einbezug verschiedener Manga-Arten (Science Fiction, Romantik, Samurai usw.)
  • Design der Figuren unter Einbezug von Mode, Körperposition und Haarstyling
  • Autoportrait als Manga
  • Verfassen des Szenarios
  • Die Mangas in der japanischen Kultur
  • Digitale Produktion (Nutzung der Software „Comic Studio“ und „SAI“) 


Weitere Informationen zur Schule, der Unterkunft sowie Daten und Preise dieses aussergewöhnlichen Programms erhalten Sie hier oder bei unseren Reiseberater*innen.

Du hast weitere Fragen zu unseren Japanisch PLUS Manga Kursen?

Dann kontaktiere unser Team oder lade dir unsere kostenlose Broschüre runter:

Spezialangebote
Finde den besten Deal für deinen Sprachaufenthalt
ESL promotions hero